Monthly Archives: August 2012

Rudi-Fischer-Turnier in Bildern

Das internationale Rudi-Fischer-Turnier fand dieses Jahr bereits zum sechsten Mal beim Karlsruher SV statt. Während hinter den Kulissen bereits die Vorbereitungen für das nächste Jahr laufen, gibt es hier exklusiv noch einmal einen Rückblick in Bildern. Vielen Dank an Matthias Neutz für die tollen Aufnahmen!

 

By | 2012-10-08T11:08:45+00:00 14. August 2012|D1-Junioren (U13), D2/D3-Junioren (U12), Fußball, Junioren|

Krombacher Kreisspokal 2. Runde – KSV – VFB Grötzingen 3:2 (2:2) – 01.08.2012

In der zweiten Runde des Kreispokals (wegen der Teilnahme am Verbandspokal gab es für die Auftaktrunde ein Freilos) konnte sich das Team aus der Waldstadt in einer ausgeglichenen und abwechslungsreichen Begegnung gegen den A-Klassen-Konkurrenten aus Grötzingen glücklich, aber dennoch verdient durchsetzen. Die Einheimischen durften sich in der Schlussphase bei ihrem erneut stark agierenden Torhüter bedanken, der mit einem parierten Foulelfmeter sein Team vor der drohenden Verlängerung bewahrte.

Der VfB ging bereits nach einer Viertelstunde durch einen Freistoß in Führung. Aus 16 Metern vollstreckte Dennis Dodenhöft mit einem strammen Schuss neben den Pfosten zum 0:1. Weitere 15 Minuten später durften dann die KSV-Jungs jubeln. Bei einem schön vorgetragenen Konter bediente Christian Schmitz den mitgelaufenen Philipp Tunggul, der von der Grundlinie nach innen passte, wo Clemens Panzer zum 1:1 einnetzte. Kurz darauf brachte Fabio Herbold nach einer guten Einzelaktion nicht genügend Druck hinter den Ball, um den VfB-Keeper in Verlegenheit zu bringen (32.). Durch einen leichtsinnigen Ballverlust kam der KSV dann erneut ins Hintertreffen. Der starke Tchatchueng dribbelte sich bis zur Torauslinie durch und passte flach nach innen, wo Bünjamin Eris die Kugel reaktionsschnell zum 1:2 über die Linie drückte (35.). Die Antwort der Nordsternler ließ aber nicht lange auf sich warten. André Schifferdecker köpfte einen von Simon Schreiber über die Grötzinger Abwehr gezogenen Flankenball am zweiten Pfosten zum Ausgleich ein (39.). Nach einem sehenswerten, aber erfolglosen Fallrückzieher von Eris ging es mit dem gerechten 2:2 in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff verpasste Marco Wied nach einem Schifferdecker-Freistoß aussichtsreich die KSV-Führung (47.). Auf der Gegenseite segelte Tchatchueng an einer Hereingabe vorbei (52.) und auf der Grötzinger Torlinie wurde Mauricio Monteiros Kopfball gerade noch abgewehrt (53.). Sekunden später war Monteiro beim folgenden, von Schreiber getretenen Eckball dann doch zur Stelle und besorgte per Kopf das 3:2 (54.). Dem folgte ein Kopfball des aufgerückten VfB-Defensiven Philipp Selchert, der am Tordreieck vorbei strich (57). In der Folge hatten die Gäste zwar mehr Ballbesitz und eine stattliche Anzahl an Eckbällen zu verzeichnen, dennoch tat sich lange Zeit nichts Aufregendes. Während der Schlussviertelstunde stand die Noukiatchom-Truppe allerdings aussichtsreich vor dem Ausgleichstreffer, der letztendlich aber nicht gelingen wollte. Ein strammer Schuss von Dodenhöft entschärfte Lukas Hartmeier glänzend (75.) und auch Marvin Groß scheiterte am KSV-Schlussmann (79.). Dazwischen vergaben zunächst Tchatchueng, der am Tor vorbei köpfte (76.) und Sekunden später auch Murathan Sönmez (77.). Dann unterlief Monteiro an der Strafraumgrenze ein unnötiges Foul an Groß. Mit dem fälligen Strafstoß bot sich Matze Weitensfelder doch noch die große Ausgleichschance. Hartmeier glänzte aber erneut und lenkte den Elfer zum Entsetzen der Grötzinger Anhänger um den Pfosten (82.). Während der verbleibenden Minuten stemmte sich die KSV-Truppe vier Tage nach dem Kräfte zehrenden Pokalspiel gegen den TSV Grunbach mit den letzten Reserven gegen die drohende Verlängerung. Tatsächlich wurde auch keine Torgelegenheit mehr zugelassen und der Vorsprung über die Zeit gerettet.

Aufstellung: Hartmeier – Conermann (73. Stark), Decker F., Monteiro, Tunggul – Schreiber (60. Arnold), Wied, Schmitz (65. Böttner), Panzer – Schifferdecker (90. Marcinek), Herbold (68. Decker A.)

Schiedsrichter: Stefan Ruhrmann (ASV Durlach)

Tore: 0:1 Dodenhöft (16.), 1:1 Panzer (29.), 1:2 Eris (35.), 2:2 Schifferdecker (39.), 3:2 Monteiro (54.)

Zuschauer: 45

By | 2012-10-08T11:08:45+00:00 1. August 2012|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|