Monthly Archives: Dezember 2015

Vorbereitungsplan KSV Winter 2016

Die Vorbereitung für die kommende Rückrunde beginnt beim Karlsruher SV mit dem ersten Training am Dienstag, den 26.01.16. Zu diesem Zeitpunkt erwartet Trainer Christian Stumpf alle Spieler seines Kaders. Die weiteren Trainingstermine sowie die Vorbereitungsspiele sind nachfolgend aufgeführt.Der Vorbereitungsplan wird bei Bedarf aktualisiert
Datum Uhrzeit Was Wo
22.01. bis 24.01.16 Skifreizeit Innsbruck
26.01.16 19:00 Trainingsauftakt KSV
28.01.16 19:00 Training KSV
30.01.16 14:00 Fitness SSC
02.02.16 19:00 Training KSV
03.02.16 19:30 Testspiel FC West – KSV  7:1(2:0) FC West
04.02.16 19:00 Training KSV
07.02.16 Testspiel 1.und 2. SV Nordwest Abgesagt
09.02.16 19:00 Training KSV
11.02.16 19:00 Training KSV
13.02.16 15:00 Testspiel: KSV – VFB Grötzingen 3:2(1:2) KSV
16.02.16 19:00 Training KSV
18.02.16 19:00 Training KSV
21.02.16 14:00 Testspiel : KSV-SV N.K.Croatia Karlsruhe 5:2(3:2) KSV
23.02.16 19:00 Training KSV
25.02.16 19:00 Training KSV
28.02.16

12:00

14:00

Testspiel: KSV II – SV Blankenloch II 2:0(1:0)

Testspiel: KSV – SV Blankenloch  3:1 (1:1)

KSV
01.03.16 19:00 Training KSV
03.03.16 19:00 Training KSV
06.03.16 15:00 18.Spieltag FV Leopoldshafen II KSV

By | 2016-02-28T17:48:10+00:00 17. Dezember 2015|1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

Rugby-Jugend: Turnier beim RC Freiburg

Am 28.11 nahmen 7 unserer Jugendspieler an einem 7er Turnier in Freiburg teil.
Gespielt haben U12 bis U18, in Spielgemeinschaften u.a. mit Konstanz und Freiburg.
Es gab zwei Spiele pro Altersklasse.

By | 2015-12-15T19:39:07+00:00 15. Dezember 2015|Jugend, Rugby|

F-Jugendhallenspieltag am 05.12.15 in Rintheim

Am 05.12.15/06.12.15 fand unser KSV-Hallenheimspieltag in der Rintheimer Sporthalle statt. Mit vielen Helferinnen wurde dieser Spieltag erfolgreich gemeinsam gemeistert. Danke an die zahlreichen HelferInnen. Die KSV-Organisation bekam viel Lob von anderen Vereinen. So haben wir uns gemeinsam sehr gut präsentiert.

Am 05.12.15 hatte die F1/F2 ihren Hallenspieltag. Es wurde um jeden Ball gekämpft, gerannt, zahlreiche Torchancen herausgearbeitet und auch viele Tore geschossen. Insgesamt eine tolle Leistung der Mannschaft. Im Training werden wir weiter üben unsere Torchancen effektiver zu verwerten und Konzentrationsfehler zu reduzieren. Es macht Spaß zu sehen, wie die Kinder sich weiterentwickeln.IMG_0372 IMG_0373 IMG_0375 IMG_0377 IMG_0378 IMG_0379 IMG_0380 IMG_0381 IMG_0382 IMG_0384 IMG_0385 IMG_0386 IMG_0388-neu

By | 2016-09-16T12:58:19+00:00 12. Dezember 2015|F1/F2-Junioren (U9), Fußball, Junioren, Verein|

FC Vikt.Jöhlingen – Karlsruher SV 0:3 (0:1) – 17.Spieltag – 6.12.15

Verdienter KSV-Sieg im Spitzenspiel
Auch der Rangzweite hatte gegen den auch am letzten Spieltag des Jahres spielstark auftretenden Karlsruher SV das Nachsehen. Die Viktoria bleibt damit zwar weiter auf dem Relegationsplatz, der Vorsprung auf die Verfolgergruppe schmolz aber auf einen Punkt zusammen.
Zu Beginn war die Partie noch weitgehend ausgeglichen und in dieser Phase hatten die Gastgeber auch ihre einzige Torgelegenheit in der ersten Halbzeit zu verzeichnen. Ein aus 25 Metern getretener Freistoß von Tobias Neff klatschte aber vom Pfosten des KSV-Tores zurück ins Feld (11.). Anschließend spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Jöhlingens Routinier Serkan Öztürk musste in der 18. Minute verletzt das Feld räumen und die Karlsruher gewannen zunehmend mehr Spielanteile. So lag nach einer halben Stunde fast zwangsläufig deren Führungstreffer in der Luft. Nach einem tollen Spielzug über mehrere Stationen war Pablo Sanchez nach Steilvorlage von Clemens Panzer einschussbereit, zielte aber Zentimeter am Pfosten vorbei (30.). Zwei Minuten später tat sich Sanchez an der Torauslinie als Balleroberer hervor und passte zu Christopher Haupt, der aus acht Metern jedoch nur den Querbalken traf. Der zurück springende Ball landete dann bei Moritz Hartung, der die Kugel mit Knie und Oberschenkel zum 0:1 über die Linie des Jöhlinger Tores zauberte (32.). Mit dem Vorsprung im Rücken ließ die Truppe von Coach Christian Stumpf geschickt Ball und Gegner laufen und gestattete den Hausherren bis zur Pause so gut wie keinen Zugriff auf das Geschehen.
Nach Wiederanpfiff des souverän leitenden Andreas Rimmelspacher (KSC) agierten die Schützlinge von Axel Ploch zunächst engagierter und verstärkten ihre Offensivbemühungen. Ein Schuss aus acht Metern prallte aber an KSV-Kapitän Monteiro ab (47.). Wenig später dann eine Art Schlüsselszene. Im Strafraum der Rintheim-Waldstädter blieb Martin Zürn wie immer an diesem Tag Zweikampfsieger. Der in dieser körperbetonten Aktion unterlegene Jens Remberg wartete vergeblich auf den aus seiner Sicht fälligen Elfmeterpfiff und reagierte frustriert mit einer groben, reflexartigen Attacke an Zürn, welcher der Unparteiische die Rote Karte folgen ließ (54.). Dass beide Kontrahenten sich nach Spielschluss noch länger freundschaftlich austauschten, spiegelt auch die insgesamt faire Atmosphäre im Duell der Verfolger wider. Während der ohne größeren Schaden davon gekommene Zürn durch Jonas Kubiak gleichwertig ersetzt wurde, wirkte sich die Unterzahl bei den Gastgebern deutlich negativer aus. Und nur fünf Minuten später sorgten die zentralen KSV-Figuren für einen vorentscheidenden Vorsprung. „Anis“ Khlili Soltani bediente mit einem Steilpass Simon Schreiber, dessen überlegter Querpass im Strafraum dann Clemens Panzer aus fünf Metern zum 0:2 verwertete (59.). Eine Einzelaktion besiegelte dann endgültig die Niederlage des Tabellenzweiten. Panzer dribbelte sich mit Glück und Geschick durch mehrere Abwehrspieler und ließ dann im Fünfmeterraum auch Goalie Tim Gröger keine Abwehrchance (70.). Nach dem 0:3 war Panzer auch an der nächsten Offensivaktion beteiligt. Seinen Flankenball köpfte der an diesem Tag vor dem Tor unglücklich agierende Sanchez aber aus zwei Metern drüber (76.). Die Karlsruher ließen in dieser Phase in der Konzentration etwas nach und brachten die Jungs von der Jahnstraße häufiger in Ballbesitz, ohne dass diese daraus hätten Kapital schlagen können. Eine Einzelaktion von Tobias Neff war die einzig nennenswerte Annäherung an das KSV-Tor. Hätte Döring bei dessen Flachschuss nicht aufmerksam zugegriffen, wäre das Ehrentor durchaus möglich gewesen (78.). So aber beherrschten die taktisch und spielerisch besseren Nordsternler aus einer sicheren Abwehr heraus das Geschehen bis zum Ende. In der Schlussminute versäumten sie gar einen weiteren Treffer. Dass der fleißige Sanchez am Ende einer Chancenkette erneut glücklos das Heiligtum verfehlte, war dann aber nur noch eine Randnotiz (90.) einer in vielen Phasen durchaus beeindruckenden KSV-Vorstellung. –H.D.Brumm—

Aufstellung: Döring – Dietrich, Zürn, Monteiro, Ollendorff – Khlili Soltani, Schreiber – Haupt, Panzer, Hartung – Sanchez
Wechsel: Gob für Ollendorff (45.), Kubiak für Zürn (54.), Wied für Schreiber (72.)
SR: Andreas Rimmelspacher (Karlsruher SC)
Zuschauer: 78
Tore: 0:1 Hartung (32.), 0:2 Panzer (59.), 0:3 Panzer (70)

By | 2015-12-07T18:52:31+00:00 7. Dezember 2015|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

Rugby Winterpause

Mit dem Ende der Hinrunde für unsere Herren verabschieden wir uns langsam aber sicher in die wohlverdiente Winterpause.
Die Herren überwintern nach einer erfolgreichen Hinrunde als Tabellenzweiter knapp hinter dem Tabellenführer und unsere Damen überwintern auf Tabellenplatz fünf mit direktem Anschluss an die Spitzengruppe.

Unsere Herren haben ihr letztes Training am 8.12.
Das Anfängertraining fand gestern zum letzten Mal für dieses Jahr statt.

Nächstes Jahr findet das erste Training (Wetterabhängig) für die Anfänger am Montag, den 18.01. und für die restlichen Teams am Dienstag, den 19.01. statt.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Freunden für die fantastische Unterstützung während der Hinrunde und freuen uns auf euch in 2016 :-)

By | 2015-12-01T17:43:24+00:00 1. Dezember 2015|Damen, Herren, Rugby, Uni Team|