Fußball

C2- Jugend Wochenrückblick

Spannende , Emotionale und Torreiche Momente gab es diese Woche bei den C2-Junioren. Den Anfang durfte die C2 Kids machen beim Pokalspiel gegen die Mannschaft vom PSK2. Das Spiel konnte erst nach Elfmeterschießen entschieden werden zugunsten des KSV. 6:5 hieß es am Schluss und den Einzug in die 2.Runde.
Am Freitag darauf ging es für die C2 zur JSG Langensteinbach/Busenbach 2 die mit einem 14:1 nach Hause geschickt wurden. Eine gute Woche für die C2 weiter so.

 

By |2019-09-22T20:32:50+00:0022. September 2019|C2-Junioren, Featured, Fußball|

FVgg Weingarten II – Karlsruher SV 2:2 (1:1) 5.Spieltag – 15.9.19

KSV tritt auf der Stelle.

Der erhoffte erste Auswärtsdreier der Saison muss weiter warten. Gegen den engagierten Aufsteiger aus dem Weindorf reichte es nur zu einem Remis, was die Tabellensituation nicht wesentlich verbessert. Die Waldstädter spielten stellenweise arg schwach und hatten doch ein klares Chancenplus zu verzeichnen, was den Siegtreffer zweifellos gerechtfertigt hätte. Vor allem auf Grund hervorragender Aktionen von FV-Torwart-Routinier Marco Döbelin gelangen die Tore so auch nicht aus dem Spiel heraus, sondern resultierten aus ruhenden Bällen. Die Hornung-Jungs waren da klar effektiver, machten sie doch aus zweieinhalb Chancen zwei Goals. Dass diese durchaus zu verteidigen gewesen wären, macht die Sache für den KSV zusätzlich ärgerlich. So fällt den Karlsruhern in den anstehenden schweren Partien auf jeden Fall die klare Außenseiterrolle zu.

Die Anfangsüberlegenheit des KSV führte erst nach einer Viertelstunde zu einer Torgelegenheit. Benjamin Bindereif stand nach einer Rechtsflanke von Jonas Klodwig aussichtsreich vor dem Kasten, doch lenkte Döbelin den Kopfball reaktionsschnell über den Balken (15.). Die Gastgeber kamen dann besser ins Spiel und gerieten dennoch etwas überraschend in Rückstand. Bindereif führte listig einen Freistoß gedankenschnell aus und während die Wengerter noch den Abstand suchten, fand der Ball aus 18 neben dem Pfosten den Weg zum 0:1 ins Tor (26.). Für entspannte Ruhe sorgte die Führung indessen nicht. Trotzdeme hatte der KSV Einschussmöglichkeiten, die der FV-Hüter in Serie gegen Bjarne Waßmuth und Bindereif auf der Torlinie klärte (38.). Stattdessen schaffte der bissige Kreisliga-Zweite dann ebenfalls mit einem Freistoß den Ausgleich. Ein zentral getretener Freistoßball gelangte nach unglücklicher Gästeabwehr wieder in die Gefahrenzone zurück, wo im dicht besiedelten Fünfer der quirlige Fitim Arifi am schnellsten reagierte und die Kugel zum 1:1 über die Linie drückte (40.).

Nach Wiederbeginn zeigte sich die Truppe von Christian Stumpf sogleich aufgeweckter. Ein vielversprechender Konter über Martin Zürn wurde aber zu ungenau abgeschlossen (48.) und kurz darauf zielte Zürn aus 25 Metern knapp vorbei (49.). Dann brillierte Hassan Hout und zog vom Strafraumeck ab. Döbelin holte den Ball jedoch bravourös aus dem Torwinkel (50.). Auf der Gegenseite probierte es Dominik Dittes mit einem Gewaltschuss aus 30 Metern, der aber nur unzureichend das KSV-Tor bedrohte (55.). Kurz darauf fand ein erneuter Bindereif-Kopfball aus fünf Metern ebenfalls nicht ins FV-Tor (58.). Bei der nächsten Offensivaktion ließen sich die KSV-ler dann folgenschwer überrumpeln. Nach einem Abwehrschlag von Dittes aus der eigenen Hälfte griff die Innenverteidigung am KSV-Sechzehner nicht energisch genug ein und so war plötzlich Marvin Merz allein vor dem Kasten und überwand den erneut machtlosen Christian Becker zum 2:1 (60.). Von diesem Schock erholten sich die Waldstadt-Buben erst allmählich und viel Brauchbares gelang ihnen zunächst nicht. Trotz holprigen Aktionen glückte ein Traumpass in den Lauf von Hout, der gekonnt Döbelin umkurvte. Ohne jegliche Aussicht an den Ball zu kommen grätschte der Keeper aber den KSV-ler äußerst unsanft in die Beine. Der Strafstoß war unstrittig. Dass es dafür nur die Gelbe Karte gab, entsprang dagegen einer sehr seltsamen Betrachtungsweise des Schiedsrichters. Rot wäre das Mittel der Wahl gewesen. Schade, wir hätten uns gerne auf Aktionen des ehemaligen KSV-Hüters Thomas Wagner gefreut … Mauricio Monteiro verwandelte jedenfalls sicher zum 2:2-Ausgleich (72.). Im Anschluss zeigten die Waldstädter dann noch eine prima Schlussphase und agierten drückend überlegen. Hassan Houts Abschluss nach feinem Solo zauberte der FV-Goalie am Pfosten zur Ecke (79.) und Monteiro wurde in aussichtsreicher Position die Kugel gerade noch vom Fuß gespitzelt (82.). Zu mehr als einem ungefährlichen Rechtsschuss von Bindereif (89.) kam der KSV nicht mehr und so trennte man sich nach doch noch spannender Endphase mit einem friedlichen Unentschieden. Der Dank gilt den beiden KSV-Anhängern, die trotz zeitweiser Magerkost verständnisvoll bis zum Abpfiff durchhielten (Hans-Dieter Brumm, Karlsruher SV).

Aufstellung: Becker – Hartung, Kirchner, Kubiak, Tritschler – Klodwig (56. Dietrich), Waßmuth (44. Zürn), Bindereif – Walz, Monteiro

Schiedsrichter: Tobias Müller (Wiernsheim)

Tore: 0:1 Bindereif (26.), 1:1 Fitim (40.), 2:1 Merz (60.), 2:2 Monteiro (72., FE)

Zuschauer: 12

 

 

 

 

 

By |2019-09-18T06:22:04+00:0015. September 2019|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

D2: Erfolgreicher erster Spieltag

Am 14.09.2019 fand der 1. Spieltag der Hinrunde der bfv-D-Junioren Kreisklasse 1 (LS) für die D2 des Karlsruhe SV statt.
Der Gegner war die JSG Karlsruher Bergdörfer, einem Aufsteiger aus der Staffel 2 des letzten Jahres.
Unsere Jungs müssen sich dieses Jahr in der Leistungsklasse beweisen, da Sie dank der Vorarbeit vorheriger D-Junioren nun in der Leistungsklasse spielen.
Bei Bestem Fußballwetter wurde das erste Spiel nach der Sommerpause um 13:45 Uhr angepfiffen.
Beide Mannschaften wollten 3 Punkte mit nach Hause nehmen und so gab es auf beiden Seiten gute Torchancen. In der 17. Minute entschied der Schiedsrichter erst auf Vorteil und dann doch noch auf Freistoß. Unglücklich abgefälscht fand der Ball den weg in unser Tor zum 1:0.
Doch es sollte keine Minute vergehen, da erzielte der KSV den Ausgleich – allerdings erst nach 5 Anläufen. Wenige Minuten später war unsere Abwehr unachtsam und die JSG erzielte das 2:1. So ging es auch in die Pause.
Erfolgstrainer Marcel und sein Co-Trainer Matze waren im Großen und Ganzen mit der Leistung zufrieden, sprachen aber in klaren Worten die Schwächen an.
Kaum wieder auf dem Platz nahmen sich die Jungs die Ratschläge zu Herzen und das Spiel konzentrierte sich nur noch auf das Tor des Gegners. Bei einigen Kontern war auch mal unser Tormann gefragt und rettet mit guten Aktionen.
In der 51. Minute erlöste uns dann das 2:2, eingeleitet mit einem schönen Konter und abgeschlossen im Nachschuss. Keine 2 Minuten darauf folgte ein sensationelles Kopfballtor zum 2:3 für den KSV. Die JSG erhöhte noch einmal den Druck aber der KSV verteidigte gut und konnte 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

By |2019-09-14T21:21:31+00:0014. September 2019|D2-Junioren, Featured, Fußball, Verein|

Auto Schlindwein unterstützt auch die C-Jugend

Die Firma Auto Schlindwein konnten wir auch für diese Saison gewinnen. Über einen weiteren Stapel neuer Trainings bzw. Aufwärmshirts durften sich unsere C-Kids freuen.Der Geschäftsführer Stefan Schlindwein kam zu einem Testspiel der C-Jugend und da ließen es sich einige Jungs nicht nehmen ihn zu schnappen um mit ihm ein Foto zu machen.Vielen Dank Auto Schlindwein für die weitere Unterstützung der C-Jugend.

Sportliche Grüße

By |2019-09-10T21:52:19+00:0010. September 2019|C1-Junioren (U15), C2-Junioren, Featured, Fußball, Junioren|

Die C-Jugend steht in den Startlöchern

Die neue C1-Jugend unter der Leitung von Trainer Arnold Dybek und Mario Caretto werden in das Abenteuer Landesliga starten. Die C2 geht in der Kreisklasse 3 auf Punktejagd. Top ausgestattet mit Trikots und Trainingsanzügen wird man in die neue Saison gehen.

Einen großen Dank geht an die Firma Hettmannsperger Bohrgesellschaft die unsere Kids super ausgestattet hat.

Sportliche Grüße

By |2019-09-10T21:29:42+00:0010. September 2019|C1-Junioren (U15), C2-Junioren, Featured, Fußball, Junioren|

Die C-Jugend sagt Danke

Die C-Jugend sagt Danke

Heute durften unsere C-Jugend Spieler Marvin und Lauren den EDEKA Frischemarkt Familie Behrens im Waldstadtzentrum besuchen. Geschäftsführer Andreas Behrens übergab den Jungs Getränkeflaschen mit Getränkehalter für die komplette Mannschaft . Die C- Jugend des Karlsruher SV bedankt sich recht Herzlich für dieses Sponsoring.

Sportliche Grüße Maik und Kerstin Saatzer

By |2019-09-03T22:29:53+00:003. September 2019|C1-Junioren (U15), C2-Junioren, Featured, Fußball, Junioren|

GSK Karlsruhe – Karlsruher SV 3:2 (3:1) 3.Spieltag – 1.9.19

KSV weiter ohne Erfolgserlebnis.

Mit einer vermeidbaren Niederlage beim GSK musste die KSV-Truppe enttäuscht den Heimweg antreten. Die Waldstädter hätten sich zweifellos mindestens ein Remis verdient gehabt, waren in entscheidenden Situationen aber wenig sattelfest und konnten andererseits aus ihrer Feldüberlegenheit insbesondere im zweiten Abschnitt kein Kapital schlagen. Die Gastgeber dagegen nutzten ihre wenigen Torgelegenheiten routiniert und effizient und verteidigten energisch den knappen Vorsprung dann bis zum Schlusspfiff.

Das erste Ausrufezeiten setzte Bjarne Waßmuth mit einem beherzten Alleingang auf der rechten Seite und bediente von der Grundlinie Daniel Walz, dessen Schuss aus acht Metern von der GSK-Abwehr noch geblockt wurde (2.). Dann gelang Moritz Hartung nach einer abgewehrten Ecke ein fulminanter Flachschuss aus 28 Metern, Timur Kara lenkte den Ball jedoch mit den Fingerspitzen um den Pfosten (10.). Danach wurde das Geschehen gemächlicher. Nach zwanzig Minuten nutzten die Gastgeber ihren ersten ernst zu nehmenden Angriff dann jedoch zur überraschenden Führung. Murat Genc spielte sich auf der linken Seite durch und passte vors Tor, wo sich Tugay Genc löste und die Kugel aus fünf Metern neben dem rechten Pfosten ins Tor setzte (20.). Kurz darauf köpfte Ibrahim Yildirim bei einem 35-Freistoß knapp vorbei (23.). Weitere drei Minuten später machte man es den GSK-lern erneut leicht, den Vorsprung auszubauen. Nach einem weiten Zuspiel von Baris Akmann versetzte Routinier Artan Genc zwei Gegenspieler und stellte mit einem cleveren Schlenzer an Keeper Christian Becker vorbei auf 2:0 (26.). Die Nordstern-Truppe fing sich dann zunehmend und hatte mit einem Schuss von Dominik Germar von der Strafraumgrenze eine erste Torannäherung 30.). Es bedurfte indessen eines Eigentores, um sich wieder ins Spiel zu bringen. Waßmuth schloss ein feines Solo mit einer scharfen Hereingabe von der Torauslinie in den Fünfer ab, wo Tugay Genc beim nötigen Rettungsversuch den Ball ins eigene Tor zum 2:1 beförderte (33.). Beim KSV keimte wieder Hoffnung auf und die Offensivbemühungen wurden verstärkt, wenngleich diese die Heimelf kaum vor Probleme stellten. Wenigstens ein Freistoß kurz vor der Pause sollte dann Gefahr vor das GSK-Tor bringen. Der Schuss ging allerdings nach hinten los. Der abgewehrte Ball wurde schnell auf Farah Ibrahim gespielt, der sich links durchtankte. Dessen zu kurz abgewehrten Flankenball nahm Hüseyin Dag direkt und traf mit etwas Glück ins lange Eck zum aus Gästesicht konsternierenden 3:1 (45.).

Auch nach dem Wiederanpfiff setzte die Stumpf-Schützlinge die ersten Akzente. Waßmuth und Walz tanzten sich in den Strafraum, der Abschluss aus acht Metern war dann aber zu ungefährlich für den GSK-Keeper (46.). Beim Kopfball von Mauricio Monteiro musste er sich deutlich mehr strecken und klärte sehenswert (48). Sekunden später köpfte Benjamin Bindereif über den Kasten (49.). Auf der Gegenseite visierte Murat Genc aus 12 Metern den Winkel des KSV-Tores an, doch fischt sich Becker das Spielgerät (50.). Dann klärte wieder Keeper Kara einen Monteiro-Kopfball. Den abgewehrten Eckball setzte dann Jonas Klodwig knapp neben den Pfosten (55.). Mit der folgenden aktion fiel dann doch der verdiente Ausgleich. Bindereif legte quer auf Dominik Pohl, dessen toller Weitschuss neben dem linken Pfosten zum 3:2-Anschlusstreffer einschlug (56.). Die Waldstädter waren nun klar überlegen und das Geschehen spielte sich fast ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber ab. Trotz finalem Powerplay sollten sich allerdings kaum klare Torchancen ergeben. Die Angriffsversuche waren insbesondere in Tornähe zu statisch und durchschaubar, weshalb die Genc-Truppe selten Schwierigkeiten hatte, das Ergebnis zu halten. Den Schuss von Monteiro auf Zuspiel von Willi Oliveira Schroer lenkte Kara um den Pfosten (71.) und auch der Drehschuss von Walz aus zehn Metern wurde eine Beute des GSK-Hüters (72.). Wenig später hätte er allerdings den Ausgleich nicht verhindern können, hätte Walz aus gleicher Position nicht nur den Pfosten getroffen (75.). Letztendlich verpufften auch die weiteren Versuche zum Torerfolg zu kommen. Nach dem etwas zu frühen Schlusspfiff des guten Andreas Dickemann durften die Gastgeber ihren zweiten Saisonsieg bejubeln, während die KSV-Jungs erneut über unnötig entgangene Punkte sinnieren müssen (Hans-Dieter Brumm, Karlsruher SV).

Aufstellung: Becker – Hartung, Kirchner, Helfenritter, Tritschler – Klodwig (70. Oliveira Schroer), Pohl, Germar, Bindereif – Walz, Waßmuth (48. Monteiro)

Schiedsrichter: Andreas Dickemann (Elchesheim-Illingen)

Tore: 1:0 Tugay Genc (20.), 2:0 Artan Genc (26.), 2:1 Tugay Genc (33., ET), 3:1 Dag (45.), 3:2 Pohl (56.)

Gelb-Rot: Tugay Genc (85.)

Zuschauer: 49

 

By |2019-09-03T18:03:20+00:001. September 2019|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|