Verein

E2: erster Sieg in der neuen Saison

Vergangenen Samstag konnte die E2 in einem teilweise hart umkämpften Spiel den ersten Saisonsieg verbuchen. Die Mannschaft setzte sich am Ende relativ deutlich mit 10:4 gegen die Jungs des FC Alemannia 05 Eggenstein durch. Aber die KSVler machten es teilweise ganz schön spannend. Sie begannen druckvoll zu spielen, erzielten früh die 1:0 Führung und konnten sich mit drei weiteren Toren eine gute Ausgangsposition schaffen. Durch einige Nachlässigkeiten kamen die Eggensteiner allerdings kurz vor der Pause nochmals auf 4:3 heran.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel zu Beginn relativ ausgeglichen, wobei der KSV die herausgespielten Torchancen besser nutzte und so am Ende verdient gewann! Herzlichen Glückwunsch!

By |2019-09-24T16:23:17+00:0024. September 2019|E2-Junioren, Featured, Fußball, Junioren, Verein|

Karlsruher SV – FV Liedolsheim 2:1 (1:1) 6.Spieltag – 22.9.19

Ausgeglichene Bilanz dank knappem Heimsieg.

Mit einer starken Mannschaftsleistung erkämpfte sich der Karlsruher SV gegen das weitgehend gleichwertige Team vom FV Liedolsheim einen knappen, aber am Ende nicht unverdienten Heimsieg. Dass die Gäste bei beiden Toren hilfreiche Unterstützung boten, ändert daran nichts. Damit konnten die KSV-Jungs punktemäßig zum Kontrahenten aufschließen und eroberten sich als Tabellenachter die bisher beste Saisonplatzierung.

Die Partie nahm ohne Vorgeplänkel unverzüglich Fahrt auf. Schon bei der ersten Angriffsaktion musste Moritz Hartung für den KSV auf Kosten einer Ecke und anschließend Nico Tritschler per Kopfball erneut klären (1. Minute). Unmittelbar darauf wurde KSV-Angreifer Matthias Eckert von Simon Dietrich mit einem langen Pass auf die Reise geschickt. Seine gefühlvolle Flanke köpfte Hassan Hout jedoch über den Kasten (2.). Die Hausherren blieben weiter am Drücker, und gerieten bei einem schnell vorgetragenen Gästeangriff dennoch in Rückstand. Mihail Hundorfean legte ab auf Hans Kyei und der Spielertrainer zirkelte die Kugel zum 0:1 routiniert ins rechte obere Toreck (5.). Nach dem Wiederankick bot sich Eckert sofort die Ausgleichsgelegenheit, als er an der Hereingabe von Waßmuth am linken Pfosten knapp vorbei rutschte (6.). Auf der anderen Seite antwortete Kyei bei einer Hundorfean-Flanke mit einem Kopfball, der nur Zentimeter am Kasten vorbei flog (7.). Dann ackerte sich Eckert auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und brachte trotz Bedrängnis den Ball im Fallen in den Fünfmeterraum. Keeper Jannik Seith bekam diesen aber nicht unter Kontrolle, was der aufmerksame Hout clever ausnützte und überlegt zum 1:1-Ausgleich eindrückte (15.). Minuten später verhinderte Seith mit einer prima Reaktion dann aber den Rückstand, als Jonas Kubiak bei einer Hartung-Flanke frei zum Kopfball kam (19.). Sein Gegenüber Christian Becker machte es ihm wenig später nach, als er einen Schuss von Jude Ehiozibue aus kurzer Distanz per Fußabwehr klärte (25.). Beim Schuss von Kyei, der knapp das Tor verfehlte, musste er dagegen nicht eingreifen (33.). In der Schlussphase der intensiven ersten Hälfte setzten dann die Nordsternler noch einmal offensive Akzente. Ein geschicktes Zuspiel von Tritschler brachte Eckert aussichtsreich in Position, doch war dessen Schuss aus 18 Metern zu hoch angesetzt (40.). Kurz darauf war die FVL-Hintermannschaft nach einem beherzten Lauf von Waßmuth und dessen Rückpass von der Torauslinie klassisch ausgehebelt und Eckert hatte freie Schussbahn. Der Ball sprang dann aber vom Innenpfosten in die Arme von Seith (41.). So blieb es beim Remis, mit dem es auch leistungsgerecht in die Pause ging.

Gleich nach Wiederanpfiff des nicht gerade unauffällig leitenden Willi Ninmann ergab sich für die Dettenheimer die große Gelegenheit zur Führung. Nach Vorlage von Alquassim Drammeh schoss Ehiozibue freistehend aber über das KSV-Tor (46.). Zwei Minuten später waren es stattdessen die Hausherren, die in Front gingen. Bjarne Waßmuth luchste in Höhe der Mittellinie einem unkonzentriert agierenden FV-Abwehrspieler den Ball ab, zog los und traf am machtlosen Seith vorbei zum 2:1 (48.). Kurz darauf eroberte sich der wache Waßmuth erneut das Spielgerät und eilte aufs FVL-Gehäuse zu. Im letzten Moment wurde er vom grätschfreudigen Sascha Seith aber gerade noch am Abschluss gehindert (51.). Danach agierten die Karlsruher zunehmend zurückhaltender, was auch Folge der gegnerischen Ausgleichsbemühungen war. Ihre verbesserte Defensivarbeit ließ allerdings nur wenige Gelegenheiten zu. Bei einem Freistoßball, den Kyei aus fünf Metern Zentimeter neben den Pfosten setzte, stand den KSV-lern dann aber das Glück zur Seite (61.). Und in der Schlussphase blieb nach einem Eckball auch Drammeh an gleicher Stelle ganz knapp erfolglos (90.+1). Die Gastgeber hingegen waren nur ein Mal gefährlich vor dem FVL-Tor aufgetaucht, hofften bei zwei umstrittenen Aktionen aber vergeblich auf den Elfmeterpfiff (75.).

Nach Ablauf der mehr als sechsminütigen Nachspielzeit durfte man im Sportpark dann erleichtert durchatmen. Jetzt kann man auch dem kommenden Derby beim bisher so erfolgreich gestarteten Neuling SV Blankenloch deutlich entspannter entgegen sehen (Hans-Dieter Brumm, Karlsruher SV).

Aufstellung: Becker – Dietrich, Kirchner, Kubiak, Tritschler –Waßmuth (75. Pohl), Germar (57. Zürn), Wied, Hartung – Hout (89. Wischnewski), Eckert (87. Gelke)

Schiedsrichter: Willi Ninmann (TSV Schöllbronn)

Tore: 0:1 Kyei (5.), 1:1 Hout (15.), 2:1 Waßmuth (48.)

Zuschauer: 65

By |2019-09-25T14:25:16+00:0023. September 2019|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

C1 erster 3er in der Landesliga

Am Samstag hieß es Heimspiel für unsere Jungs der C1.Gegner der Begegnung der FC Germania Forst. Nach dem nicht so tollen Start in die Landesliga Mittelbaden am ersten Spieltag wollte man es am zweiten Spieltag besser machen. Bei tollem Fußballwetter konnte die Partie pünktlich um 15:30 Uhr angepfiffen werden. Nach anfänglichen beschnuppern beider Mannschaften ging Forst in der 11. Minute mit 0:1 in Führung. 12 Minuten später gelang der Ausgleich durch einen Distanzschuss von Christian. Kurz vor der Halbzeit ging Forst nochmal mit 1:2 in Führung. In der Halbzeitpause wurde mit Trainer Arnold die Taktik für die 2. Halbzeit besprochen. Und weiter ging es, schnelle Spielzüge unserer Jungs brachten den Erfolg in der 46. Minute unser Daniel machte das 2:2. Einen Punkt aus diesem Spiel würde doch mal reichen aber Forst nutzte die Leichtsinnsfehler und erhöhte in der 53. zum 2:3. Oje könnte man meinen aber nicht für unsere Jungs sie kämpften weiter und weiter. Bis in der 62. Minute Marvin zum Freistoß antrat und aus etwa 20-25 Meter den Ball direkt verwandelte, 3:3 und noch 8 Minuten zu spielen. Ist das der erste Punkt für die C-Jungs. Nein die Fans wurden eines besseren belehrt der KSV wollte 3 Punkte und gab nochmal Vollgas in den letzten Minuten und so ist es in der 69. Minute, Daniel der die Mannschaft und die Fans erlöste . Tooooor 4:3 für den KSV und 3 Punkte was für ein Spiel . Nächste Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Pforzheim und hoffen das wir am Erfolg dieser Woche anknüpfen können.

Mit dabei waren : Vincent, Flavio, Paul, Arda, Max, Marvin, Samson, Lauren, Felix, Tino, Daniel, Christian und Bogdan

 

By |2019-09-22T23:02:57+00:0022. September 2019|C1-Junioren (U15), Featured, Fußball, Junioren|

C2- Jugend Wochenrückblick

Spannende , Emotionale und Torreiche Momente gab es diese Woche bei den C2-Junioren. Den Anfang durfte die C2 Kids machen beim Pokalspiel gegen die Mannschaft vom PSK2. Das Spiel konnte erst nach Elfmeterschießen entschieden werden zugunsten des KSV. 6:5 hieß es am Schluss und den Einzug in die 2.Runde.
Am Freitag darauf ging es für die C2 zur JSG Langensteinbach/Busenbach 2 die mit einem 14:1 nach Hause geschickt wurden. Eine gute Woche für die C2 weiter so.

 

By |2019-09-22T20:32:50+00:0022. September 2019|C2-Junioren, Featured, Fußball|

FVgg Weingarten II – Karlsruher SV 2:2 (1:1) 5.Spieltag – 15.9.19

KSV tritt auf der Stelle.

Der erhoffte erste Auswärtsdreier der Saison muss weiter warten. Gegen den engagierten Aufsteiger aus dem Weindorf reichte es nur zu einem Remis, was die Tabellensituation nicht wesentlich verbessert. Die Waldstädter spielten stellenweise arg schwach und hatten doch ein klares Chancenplus zu verzeichnen, was den Siegtreffer zweifellos gerechtfertigt hätte. Vor allem auf Grund hervorragender Aktionen von FV-Torwart-Routinier Marco Döbelin gelangen die Tore so auch nicht aus dem Spiel heraus, sondern resultierten aus ruhenden Bällen. Die Hornung-Jungs waren da klar effektiver, machten sie doch aus zweieinhalb Chancen zwei Goals. Dass diese durchaus zu verteidigen gewesen wären, macht die Sache für den KSV zusätzlich ärgerlich. So fällt den Karlsruhern in den anstehenden schweren Partien auf jeden Fall die klare Außenseiterrolle zu.

Die Anfangsüberlegenheit des KSV führte erst nach einer Viertelstunde zu einer Torgelegenheit. Benjamin Bindereif stand nach einer Rechtsflanke von Jonas Klodwig aussichtsreich vor dem Kasten, doch lenkte Döbelin den Kopfball reaktionsschnell über den Balken (15.). Die Gastgeber kamen dann besser ins Spiel und gerieten dennoch etwas überraschend in Rückstand. Bindereif führte listig einen Freistoß gedankenschnell aus und während die Wengerter noch den Abstand suchten, fand der Ball aus 18 neben dem Pfosten den Weg zum 0:1 ins Tor (26.). Für entspannte Ruhe sorgte die Führung indessen nicht. Trotzdeme hatte der KSV Einschussmöglichkeiten, die der FV-Hüter in Serie gegen Bjarne Waßmuth und Bindereif auf der Torlinie klärte (38.). Stattdessen schaffte der bissige Kreisliga-Zweite dann ebenfalls mit einem Freistoß den Ausgleich. Ein zentral getretener Freistoßball gelangte nach unglücklicher Gästeabwehr wieder in die Gefahrenzone zurück, wo im dicht besiedelten Fünfer der quirlige Fitim Arifi am schnellsten reagierte und die Kugel zum 1:1 über die Linie drückte (40.).

Nach Wiederbeginn zeigte sich die Truppe von Christian Stumpf sogleich aufgeweckter. Ein vielversprechender Konter über Martin Zürn wurde aber zu ungenau abgeschlossen (48.) und kurz darauf zielte Zürn aus 25 Metern knapp vorbei (49.). Dann brillierte Hassan Hout und zog vom Strafraumeck ab. Döbelin holte den Ball jedoch bravourös aus dem Torwinkel (50.). Auf der Gegenseite probierte es Dominik Dittes mit einem Gewaltschuss aus 30 Metern, der aber nur unzureichend das KSV-Tor bedrohte (55.). Kurz darauf fand ein erneuter Bindereif-Kopfball aus fünf Metern ebenfalls nicht ins FV-Tor (58.). Bei der nächsten Offensivaktion ließen sich die KSV-ler dann folgenschwer überrumpeln. Nach einem Abwehrschlag von Dittes aus der eigenen Hälfte griff die Innenverteidigung am KSV-Sechzehner nicht energisch genug ein und so war plötzlich Marvin Merz allein vor dem Kasten und überwand den erneut machtlosen Christian Becker zum 2:1 (60.). Von diesem Schock erholten sich die Waldstadt-Buben erst allmählich und viel Brauchbares gelang ihnen zunächst nicht. Trotz holprigen Aktionen glückte ein Traumpass in den Lauf von Hout, der gekonnt Döbelin umkurvte. Ohne jegliche Aussicht an den Ball zu kommen grätschte der Keeper aber den KSV-ler äußerst unsanft in die Beine. Der Strafstoß war unstrittig. Dass es dafür nur die Gelbe Karte gab, entsprang dagegen einer sehr seltsamen Betrachtungsweise des Schiedsrichters. Rot wäre das Mittel der Wahl gewesen. Schade, wir hätten uns gerne auf Aktionen des ehemaligen KSV-Hüters Thomas Wagner gefreut … Mauricio Monteiro verwandelte jedenfalls sicher zum 2:2-Ausgleich (72.). Im Anschluss zeigten die Waldstädter dann noch eine prima Schlussphase und agierten drückend überlegen. Hassan Houts Abschluss nach feinem Solo zauberte der FV-Goalie am Pfosten zur Ecke (79.) und Monteiro wurde in aussichtsreicher Position die Kugel gerade noch vom Fuß gespitzelt (82.). Zu mehr als einem ungefährlichen Rechtsschuss von Bindereif (89.) kam der KSV nicht mehr und so trennte man sich nach doch noch spannender Endphase mit einem friedlichen Unentschieden. Der Dank gilt den beiden KSV-Anhängern, die trotz zeitweiser Magerkost verständnisvoll bis zum Abpfiff durchhielten (Hans-Dieter Brumm, Karlsruher SV).

Aufstellung: Becker – Hartung, Kirchner, Kubiak, Tritschler – Klodwig (56. Dietrich), Waßmuth (44. Zürn), Bindereif – Walz, Monteiro

Schiedsrichter: Tobias Müller (Wiernsheim)

Tore: 0:1 Bindereif (26.), 1:1 Fitim (40.), 2:1 Merz (60.), 2:2 Monteiro (72., FE)

Zuschauer: 12

 

 

 

 

 

By |2019-09-18T06:22:04+00:0015. September 2019|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

Karlsruhe Rugby überall aktiv

Die Damen hatten gestern in Hochspeyer ihr erstes Turnier der Saison. Die Vorrundengruppe konnten unsere Mädels verlustpunktfrei gewinnen (gegen den 21:0 gegen den Freiburger RC sowie 35:0 gegen die SG Rhein-Saar) und auch im Halbfinale konnten die Gegner nicht punkten (20:0 gegen den Stuttgarter RC). Im Finale schlugen sie sich gegen den TSV Handschuhsheim (gewann in einer spannenden und umkämpften Partie gegen den SC Neuenheim nach Verlängerung) wacker, waren aber chancenlos (0:37). Dennoch ist ein zweiter Platz ein hervorragendes Ergebnis und zeigt, dass die Damen mit ihrem Trainer Stuart und dem neuen Co-Trainer Giulio auf dem richtigen Weg sind. Toll ist auch, dass Jasmin, die zum ersten Mal für den KSV auf dem Platz aktiv war, gleich drei Versuche beisteuern konnte.

Die U14-Rugbyspielerinnen und -spieler waren am Wochenende beim Heidelberg Try, der vom SC Neuenheim veranstaltet wurde, aktiv und spielten in der bewährten Spielgemeinschaft mit dem TSV Handschuhsheim. Sowohl gegen Berlin, als auch gegen den SC 80 Frankfurt und den Heidelberger RK konnte gewonnen werden.

 

Unser U16-RWB-Spieler Nils war am Wochenende zusammen mit der Rugby Baden-Württemberg-Auswahl in Paris beim Tournoi des Capitales Rugby 2019 und belegte dort einen hervorragenden vierten Platz.

Und auch die Herren waren unterwegs, aber diesmal zu Wasser im Rheinhafen. Beim professionell angeleiteten Rudern war nicht nur die Kraft, sondern auch die Koordination gefordert.

By |2019-09-15T16:10:37+00:0015. September 2019|Damen, Herren, Jugend, Rugby, Verein|

D2: Erfolgreicher erster Spieltag

Am 14.09.2019 fand der 1. Spieltag der Hinrunde der bfv-D-Junioren Kreisklasse 1 (LS) für die D2 des Karlsruhe SV statt.
Der Gegner war die JSG Karlsruher Bergdörfer, einem Aufsteiger aus der Staffel 2 des letzten Jahres.
Unsere Jungs müssen sich dieses Jahr in der Leistungsklasse beweisen, da Sie dank der Vorarbeit vorheriger D-Junioren nun in der Leistungsklasse spielen.
Bei Bestem Fußballwetter wurde das erste Spiel nach der Sommerpause um 13:45 Uhr angepfiffen.
Beide Mannschaften wollten 3 Punkte mit nach Hause nehmen und so gab es auf beiden Seiten gute Torchancen. In der 17. Minute entschied der Schiedsrichter erst auf Vorteil und dann doch noch auf Freistoß. Unglücklich abgefälscht fand der Ball den weg in unser Tor zum 1:0.
Doch es sollte keine Minute vergehen, da erzielte der KSV den Ausgleich – allerdings erst nach 5 Anläufen. Wenige Minuten später war unsere Abwehr unachtsam und die JSG erzielte das 2:1. So ging es auch in die Pause.
Erfolgstrainer Marcel und sein Co-Trainer Matze waren im Großen und Ganzen mit der Leistung zufrieden, sprachen aber in klaren Worten die Schwächen an.
Kaum wieder auf dem Platz nahmen sich die Jungs die Ratschläge zu Herzen und das Spiel konzentrierte sich nur noch auf das Tor des Gegners. Bei einigen Kontern war auch mal unser Tormann gefragt und rettet mit guten Aktionen.
In der 51. Minute erlöste uns dann das 2:2, eingeleitet mit einem schönen Konter und abgeschlossen im Nachschuss. Keine 2 Minuten darauf folgte ein sensationelles Kopfballtor zum 2:3 für den KSV. Die JSG erhöhte noch einmal den Druck aber der KSV verteidigte gut und konnte 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

By |2019-09-14T21:21:31+00:0014. September 2019|D2-Junioren, Featured, Fußball, Verein|

Auto Schlindwein unterstützt auch die C-Jugend

Die Firma Auto Schlindwein konnten wir auch für diese Saison gewinnen. Über einen weiteren Stapel neuer Trainings bzw. Aufwärmshirts durften sich unsere C-Kids freuen.Der Geschäftsführer Stefan Schlindwein kam zu einem Testspiel der C-Jugend und da ließen es sich einige Jungs nicht nehmen ihn zu schnappen um mit ihm ein Foto zu machen.Vielen Dank Auto Schlindwein für die weitere Unterstützung der C-Jugend.

Sportliche Grüße

By |2019-09-10T21:52:19+00:0010. September 2019|C1-Junioren (U15), C2-Junioren, Featured, Fußball, Junioren|