TSV2

Ungeschlagen, ungeschlagen, hey, hey!

Auch im achten Spiel der Regionalligasaison bleiben unsere Herren unbesiegt. Beim TSV Handschuhsheim 2 konnten die Jungs des KSV gestern mit 43:24 gewinnen und holten sich damit weitere fünf Punkte.
Zu Beginn taten sich die Widderherzen schwer gegen einen motivierten Gegner und lagen nach neun Minuten unter Flutlicht bei ziemlich kühlem Wetter mit 0:5 zurück. Auch nach dem gegnerischen Versuch kamen die KSV-Männer noch nicht richtig in die Partie. So dauerte es noch weitere neun Minuten, bis die passende Antwort parat war und ein Versuch von Daniel F. mit Erhöhung gelang. Nur fünf Minuten später folgte der zweite Versuch samt Erhöhung zum 14:5 und weitere fünf Minuten gar der dritte Versuch, der ebenfalls erhöht werden konnte. Der TSV steckte nicht auf und spielte trotz des 16-Punkte-Rückstands weiter gut mit. Nach einem starken Durchbruch konnten die Löwen einen Angriff im Karlsruher Malfeld beenden und erhöhten diesen Versuch zum 21:12. Fast mit dem Halbzeitpfiff kamen unsere Jungs aber nochmal und legten das Oval im Handschuhsheimer Malfeld ab. Die Erhöhung misslang, sodass zur Pause ein 26:12 auf der Anzeigetafel gestanden hätte, wenn diese nicht mit Beendigung des vorherigen Spiels (TSV gegen RK Heusenstamm) ausgeschaltet worden wäre.

Nach der Pause waren die Handschuhsheimer Löwen wieder die wachere Mannschaft und punkteten fünffach. Aber nur zwei Minuten nach dem TSV-Versuch folgte die KSV-Antwort samt Erhöhung zum 33:17. Zwei weitere, nicht erhöhte KSV-Versuche später gelang den Handschuhsheimern nochmal ein Versuch samt Erhöhung zum Endstand von 43:24 aus Karlsruher Sicht.
Eine über die gesamte Zeit sehr konzentrierte Leistung war der Garant für diesen tollen Sieg, dem ersten bei einem Heidelberger Verein seit langer Zeit. Die Karlsruher bleiben damit ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga Baden-Württemberg und haben sich ihre Winterpause nach dem recht prall gefüllten Spielplan der letzten Wochen redlich verdient. Nur ein Punkt fehlt aus den acht Spielen an der maximalen Punkteausbeute von 40 Punkten, aber dem weint wohl niemand hinterher.

Am gestrigen Abend fand außerdem die Kalenderreleaseparty der KSV-Damen im Old Chapel statt. Wer da war, hatte die Gelegenheit, sich sein Exemplar von den Spielerinnen signieren zu lassen. Wer aber den Verkaufsstart verpasst hat, kann sich elektropostalisch an rugby.damen.kalender@gmail.com wenden und sich für eine Spende von mindestens 15 Euro plus Porto den Kalender zuschicken lassen. Wartet nicht zu lange, damit er noch rechtzeitig vor dem neuen Jahr da ist. Übrigens kann man ihn auch prima an seine Lieben verschenken.

By |2019-12-01T12:01:18+00:001. Dezember 2019|Damen, Herren, Rugby|