Herren

Ungeschlagen, ungeschlagen, hey, hey!

Auch im achten Spiel der Regionalligasaison bleiben unsere Herren unbesiegt. Beim TSV Handschuhsheim 2 konnten die Jungs des KSV gestern mit 43:24 gewinnen und holten sich damit weitere fünf Punkte.
Zu Beginn taten sich die Widderherzen schwer gegen einen motivierten Gegner und lagen nach neun Minuten unter Flutlicht bei ziemlich kühlem Wetter mit 0:5 zurück. Auch nach dem gegnerischen Versuch kamen die KSV-Männer noch nicht richtig in die Partie. So dauerte es noch weitere neun Minuten, bis die passende Antwort parat war und ein Versuch von Daniel F. mit Erhöhung gelang. Nur fünf Minuten später folgte der zweite Versuch samt Erhöhung zum 14:5 und weitere fünf Minuten gar der dritte Versuch, der ebenfalls erhöht werden konnte. Der TSV steckte nicht auf und spielte trotz des 16-Punkte-Rückstands weiter gut mit. Nach einem starken Durchbruch konnten die Löwen einen Angriff im Karlsruher Malfeld beenden und erhöhten diesen Versuch zum 21:12. Fast mit dem Halbzeitpfiff kamen unsere Jungs aber nochmal und legten das Oval im Handschuhsheimer Malfeld ab. Die Erhöhung misslang, sodass zur Pause ein 26:12 auf der Anzeigetafel gestanden hätte, wenn diese nicht mit Beendigung des vorherigen Spiels (TSV gegen RK Heusenstamm) ausgeschaltet worden wäre.

Nach der Pause waren die Handschuhsheimer Löwen wieder die wachere Mannschaft und punkteten fünffach. Aber nur zwei Minuten nach dem TSV-Versuch folgte die KSV-Antwort samt Erhöhung zum 33:17. Zwei weitere, nicht erhöhte KSV-Versuche später gelang den Handschuhsheimern nochmal ein Versuch samt Erhöhung zum Endstand von 43:24 aus Karlsruher Sicht.
Eine über die gesamte Zeit sehr konzentrierte Leistung war der Garant für diesen tollen Sieg, dem ersten bei einem Heidelberger Verein seit langer Zeit. Die Karlsruher bleiben damit ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga Baden-Württemberg und haben sich ihre Winterpause nach dem recht prall gefüllten Spielplan der letzten Wochen redlich verdient. Nur ein Punkt fehlt aus den acht Spielen an der maximalen Punkteausbeute von 40 Punkten, aber dem weint wohl niemand hinterher.

Am gestrigen Abend fand außerdem die Kalenderreleaseparty der KSV-Damen im Old Chapel statt. Wer da war, hatte die Gelegenheit, sich sein Exemplar von den Spielerinnen signieren zu lassen. Wer aber den Verkaufsstart verpasst hat, kann sich elektropostalisch an rugby.damen.kalender@gmail.com wenden und sich für eine Spende von mindestens 15 Euro plus Porto den Kalender zuschicken lassen. Wartet nicht zu lange, damit er noch rechtzeitig vor dem neuen Jahr da ist. Übrigens kann man ihn auch prima an seine Lieben verschenken.

By |2019-12-01T12:01:18+00:001. Dezember 2019|Damen, Herren, Rugby|

Karlsruhe Rugby bleibt ungeschlagen

Auch nach dem siebten Spiel der Saison konnten die KSV-Männer als Sieger vom Platz gehen. Das Spiel gegen den TSV Hirschau-Tübingen war allerdings keines, das das Prädikat hochwertig verdient hätte. Die Tübinger, die nur mit ca. 18 Spielern ins Badische gereist waren, erwischten Dank einer kämpferisch herausragenden Leistung in der ersten Halbzeit Vorteile. Die Widderträger hingegen taten sich schwer, verloren viele Bälle auf rutschigem Geläuf und passten zuweilen hektisch. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste vom Neckar in Führung gingen. Auf den erfolgreich verwandelten Straftritt, der die ersten Punkte der Partie brachte, folgte wenig später ein erhöhter Versuch zum zwischenzeitlichen 0:10, das zugleich Halbzeitstand war. Doch wie schon gegen Freiburg ließen sich die Karlsruher davon nicht entmutigen, wenngleich die Qualität des KSV-Spiels nur bedingt besser wurde. Bis zu den ersten Karlsruher Punkten dauerte es allerdings noch etwas: einen Versuch von Paul konnte Christophe zum 7:10 erhöhen. Eine reichliche Viertelstunde nach dem Lebenszeichen der Widderträger gelang der wichtige zweite Versuch durch Doug, der ebenfalls erhöht werden konnte. Nach einem verwandelten Straftritt stand es sogar 17:10 und die Tübinger versuchten nochmal alles, den für Rugbyverhältnisse recht knappen Rückstand zu egalisieren, schafften es aber – vermutlich auch wegen der geringen Anzahl an möglichen Wechseln – gegen am Ende doch recht gut verteidigende Karlsruher nicht mehr. Somit kann Tübingen den Defensivpunkt mitnehmen und Karlsruhe verteidigt die Tabellenführung in der Regionalliga Baden-Württemberg.
Nächstes Wochenende ist Länderspielpause, die die KSV-Männer auch nötig haben. In zwei Wochen ist dann das Hinrundenfinale beim TSV Handschuhsheim 2, bei dem nochmal alles gegeben wird.
Am morgigen Sonntag ist beim KSV Heimspieltag der U14-Liga Baden-Württemberg mit Karlsruher Beteiligung. Ankick des ersten von drei Spielen ist 11.00 Uhr. Außerdem spielt die Verbandsligamannschaft des KSV ab 14.30 Uhr.

By |2019-11-16T22:00:51+00:0016. November 2019|Herren, Rugby|

Rugby-Herren gewinnen auch in Konstanz

Aufgrund der Weltmeisterschaft, die gestern in Japan zuende gegangen ist und deren Finalspiel verständlicherweise von allgemeinem Interesse war, war das Regionalligaspiel der Karlsruher beim RC Konstanz auf den heutigen Sonntag gelegt worden. Auch mit Verlegung und langer Anreise zeigten die KSV-Männer am Bodensee, warum sie aktuell Ligaprimus sind. Konstanz wurde über weite Strecken des Spiels dominiert und die Karlsruher punkteten vor allem in der ersten Spielhälfte. Zur Pause stand es bereits 28:9 für den KSV. In der zweiten Halbzeit konnten dann beide Mannschaften jeweils einen Versuch legen und erhöhen, sodass am Ende ein 35:16 für die KSV-Herren steht. Damit haben die Widderträger auch im fünften Spiel in Folge alle Punkte mitnehmen können und führen die Regionalliga weiterhin an. Glückwunsch, Jungs!

By |2019-11-03T18:24:07+00:003. November 2019|Herren, Rugby|

Rugby-Herren holen Wanderpokal und suchen Stifter

Über unsere Stuttgarter Rugby-Kollegen haben uns tolle Bilder von Ralf Klengel/rklfoto.de erreicht, die wir hier mit freundlicher Genehmigung auch posten möchten, wofür wir uns herzlich bedanken. Zumeist sind auf diesen allerdings die Jungs in Blau-Gold am Ball, weshalb wir uns genötigt fühlen, nochmal das Ergebnis von Zehn zu Fünfundvierzig (in Ziffern: 10:45) klar zu benennen. ;)
Übrigens war das Spiel von Samstag das erste des neugegründeten Baden-Württemberg-Cups, der ein badisch-schwäbischer Freundschaftspokal (ja, auch das gibt es!) ist. Schön, dass der Wanderpokal, für den sowohl die Stuttgarter als auch wir noch auf Stiftersuche sind, vorerst in der badischen Residenz seine Bleibe findet. Möge er noch lange bei uns bleiben.

Photos: Ralf Klengel/rklfoto.de

Photos: Ralf Klengel/rklfoto.de

By |2019-10-28T14:37:25+00:0028. Oktober 2019|Herren, Rugby|

Rugby-Herren bleiben ungeschlagen

Auch beim Zweitligaabsteiger Stuttgarter RC behielten unsere Rugby-Herren ihre weiße Weste. Nach einer spannenden Anfangsphase, in der die Stuttgarter erst einen 3:0-Vorsprung ausgleichen konnten und anschließend auch zum 10:10 egalisierten, zeigten sich die spielerischen und kämpferischen Qualitäten unserer Männer. Stuttgart konnte im gesamten restlichen Spiel nicht mehr punkten und unsere Herren legten Versuch um Versuch. Am Ende steht ein 10:45, das den Widderträgern zum vierten Mal in Folge die optimale Punkteausbeute beschert. Damit bleiben sie an der Spitze der Regionalliga Baden-Württemberg. Am kommenden Wochenende steht die längste Auswärtsfahrt der Saison an: Gastgeber wird der RC Konstanz sein. Am Samstag darauf wird auf heimischem Geläuf der TSV Hirschau-Tübingen gastieren. Ankick ist dann um 13.00 Uhr.

Die Vesuche legten Kiesi, Frank, Paul (2) sowie Daniel F. (2). Der Kicker mit 100%-Quote war Baby (sechs Erhöhungen und ein Straftritt).

By |2019-10-27T09:56:29+00:0027. Oktober 2019|Herren, Rugby|

Rugby-Herren erobern Tabellenspitze

Beim Spitzenspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Neuenheim war eine starke Leistung nötig, um die Punkte in der Fächerstadt zu behalten. Vor allem defensiv überzeugten unsere Männer und gewannen das Spitzenspiel bei schönstem Herbstwetter mit 38:21. Meistertrainer Geof war nach dem Spiel auch zufrieden und fand lobende Worte für den Gegner, der die KSVler sehr gefordert habe. Das sehen wir auch so und freuen uns auf die nächsten Partien. Ein ganz besonderes Lob geht an die vielen Helferinnen und Helfer sowie die vielen Zuschauer, die unseren Herren ein wunderbares Heimspiel bereitet haben.

Am kommenden Samstag bereits sind die Widderträger zu Gast beim Stuttgarter RC. Ankick ist um 15.00 Uhr. Auch danach müssen unsere Männer auswärts ran. Gegner am 2. November ist dann der RC Konstanz.

Vielen Dank an Thomas S. für die Bilder!

By |2019-10-20T21:36:11+00:0020. Oktober 2019|Herren, Rugby, Verein|

Rugby-Herren gewinnen auch in Neckarhausen

Gegen die Spielgemeinschaft Rottweil/Neckarhausen gelang der ersten Mannschaft heute ihr zweiter Sieg im zweiten Spiel. Mit einem überdeutlichen 56:0 bleiben die KSV-Herren verlustpunktfrei und – was noch wichtiger ist – verletzungsfrei. Durch den deutlichen Sieg haben die Widderträger ihre Spitzenposition gehalten. Nun geht es am kommenden Sonntag daheim gegen den SC Neuenheim 2, der gestern beim RC Konstanz gewinnen konnte. Ankick ist 15.00 Uhr bei uns auf dem Rugbyplatz Am Sportpark 7.

By |2019-10-13T19:14:30+00:0013. Oktober 2019|Herren, Rugby|

Rugby-Herren gewinnen ihr Auftaktspiel deutlich

Am Ende war es doch nicht die erwartet knappe Partie gegen die zweite Mannschaft der RGH. Mit 63:0 gewinnen die KSV-Herren ihr Auftaktspiel und überzeugen technisch und läuferisch. Aber vor allem der Einsatz stimmte bei den Widderträgern und so ist der erste Schritt zur Titelverteidigung gelungen. Zum Spieler des Tages wurde U18-Nationalspieler Marius de Giacomoni gewählt, der mit einer unglaublichen 100%igen Trefferquote vom Tee allein 18 Punkte (alles Erhöhungen) beitragen konnte. Auch, wenn wir ihn separat nennen, überzeugte die gesamte Mannschaft mit einer widderstarken Leistung. In zwei Wochen müssen die Männer bei der SG Rottweil/Neckarhausen ran, das nächste Heimspiel ist eine Woche später am 20. Oktober um 15 Uhr gegen die zweite Mannschaft des SC Neuenheim.

Vielen Dank an Gabrielle für die tollen Bilder!

 

By |2019-09-29T20:39:17+00:0029. September 2019|Herren, Keine, Rugby|

Karlsruhe Rugby überall aktiv

Die Damen hatten gestern in Hochspeyer ihr erstes Turnier der Saison. Die Vorrundengruppe konnten unsere Mädels verlustpunktfrei gewinnen (gegen den 21:0 gegen den Freiburger RC sowie 35:0 gegen die SG Rhein-Saar) und auch im Halbfinale konnten die Gegner nicht punkten (20:0 gegen den Stuttgarter RC). Im Finale schlugen sie sich gegen den TSV Handschuhsheim (gewann in einer spannenden und umkämpften Partie gegen den SC Neuenheim nach Verlängerung) wacker, waren aber chancenlos (0:37). Dennoch ist ein zweiter Platz ein hervorragendes Ergebnis und zeigt, dass die Damen mit ihrem Trainer Stuart und dem neuen Co-Trainer Giulio auf dem richtigen Weg sind. Toll ist auch, dass Jasmin, die zum ersten Mal für den KSV auf dem Platz aktiv war, gleich drei Versuche beisteuern konnte.

Die U14-Rugbyspielerinnen und -spieler waren am Wochenende beim Heidelberg Try, der vom SC Neuenheim veranstaltet wurde, aktiv und spielten in der bewährten Spielgemeinschaft mit dem TSV Handschuhsheim. Sowohl gegen Berlin, als auch gegen den SC 80 Frankfurt und den Heidelberger RK konnte gewonnen werden.

 

Unser U16-RWB-Spieler Nils war am Wochenende zusammen mit der Rugby Baden-Württemberg-Auswahl in Paris beim Tournoi des Capitales Rugby 2019 und belegte dort einen hervorragenden vierten Platz.

Und auch die Herren waren unterwegs, aber diesmal zu Wasser im Rheinhafen. Beim professionell angeleiteten Rudern war nicht nur die Kraft, sondern auch die Koordination gefordert.

By |2019-09-15T16:10:37+00:0015. September 2019|Damen, Herren, Jugend, Rugby, Verein|

Rugby-Herren testeten gegen den RGH

Es war der erwartet schwere Test unserer Männer gestern bei der RGH. Nächste Woche startet die Bundesliga und so waren die Heidelberger entsprechend gut aufgestellt, um den Erstligakader einzuspielen. Bei den vereinbarten 4 x 20 Minuten konnte munter durchgewechselt werden und so kamen auch auf Karlsruher Seite auch Spieler zum Einsatz, die gegen einen solchen Gegner nur selten Gelegenheit haben, anzutreten. Die Motivation war ähnlich hoch, wie die Temperaturen im Heidelberger FGS und folgerichtig konnten die KSV-Männer auch einen Versuch legen. Zu einem Sieg reichte es dennoch nicht, aber der Schwerpunkt lag eher bei der Spielpraxis und dem Sammeln von Erfahrungen. Beides wurde erreicht und so schmerzen nur die beiden Verletzungen von Schipsi und Freddy. Gute Besserung euch beiden!

By |2019-09-01T11:49:16+00:001. September 2019|Herren, Rugby|