Fußball

Vorbereitungsplan Herren Saison 18/19

Donnerstag 12.7. 19 Uhr Trainingsauftakt KSV
Samstag 14.7. 10:30 Uhr Training KSV
Sonntag 15.7. 11:30 Uhr Testspiel 1.Mannschaft Blankenloch
Montag 16.7. 19 Uhr Training KSV
Mittwoch 18.7. 19 Uhr Testspiel: KSV 2 – SG Siemens KSV
Donnerstag 19.7. 19 Uhr Training KSV
Sonntag 22.7. 15/17 Uhr 1. Pokalspiel(1.+ 2.) unbekannt
Dienstag 24.7. 19 Uhr Testspiel 2. Mannschaft Blankenloch
Mittwoch 25.7. Testspiel
Donnerstag 26.7. 19 Uhr Training KSV
Sonntag 29.7. 15/17 Uhr 2. Pokalspiel unbekannt
Dienstag 31.7. 19 Uhr Training KSV
Donnerstag 2.8. 19 Uhr Training KSV
Sonntag 5.8. 15/17 Uhr 3. Pokalspiel
Dienstag 7.8. 19 Uhr Training KSV
Donnerstag 9.8. 19 Uhr Training KSV
Samstag 11.8. 10:30 Uhr Training KSV
Sonntag 12.8. 15/17 Uhr 4. Pokalspiel
Dienstag 14.8. 19 Uhr Training KSV
Donnerstag 16.8. 19 Uhr Training KSV
Sonntag 19.8. 15/17 Uhr 1. Spieltag
By | 2018-06-18T16:34:32+00:00 18. Juni 2018|1. Mannschaft, 2. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|

B-Junioren – Aufstieg vorzeitig geschafft !!!

Nachdem unsere Jungs Jahrgang 2001 letztes Jahr mit der SG Nordost den Aufstieg in die Kreisliga bereits geschafft haben, hätten sie es eigentlich auch verdient, in der Kreisliga zu spielen! Deshalb war es unser einziges Ziel, diesen Aufstieg nun als B-Jugend für den Karlsruher SV zu wiederholen!

Verstärkt wurde unsere Mannschaft mit den Jungs des JG 2002 (KSV und VSV Büchig).

Schon nach einer souveränen Hinrunde standen wir auf Platz 1 und haben diesen bis zum Schluss verteidigt.

Auch in einer spannenden Pokalrunde bis zum Halbfinale zeigten unsere Jungs tolle Spiele.

Ein tolles Trainerteam (Robert, Ralf, Theo und Fabi) möchte sich an dieser Stelle noch bei allen Eltern und Fans bedanken, die uns immer tatkräftig unterstützt haben sowie bei unseren Sponsoren.

Unseren 2002ern wünschen wir für die kommende Saison viel Erfolg in der Kreisliga!

By | 2018-06-17T22:40:46+00:00 17. Juni 2018|B-Junioren (U17), Featured, Fußball, Junioren, Verein|

F1/F2: F-Jugend-Tag beim FC Südstern

Beim 31. F-Jugend-Tag am Samstag, 16.06.2018 beim FC Südstern Karlsruhe waren auch die KSV-Mannschaften F1 und F2 mit von der Partie. Bei bestem Fußballwetter galt es für jede Mannschaft zuerst ein Fußballspiel von 18 Minuten zu absolvieren. Hier konnten sich beide Mannschaften erfolgreich präsentieren. Die Mannschaft KSV 1 gewann 3:1 und KSV 2 konnte sich mit 3:2 durchsetzen, jeweils gegen eine Mannschaft der SVK Beiertheim.

Außerdem konnten an diesem Tag alle Spieler das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen erwerben. Dazu mussten an verschiedenen Parcour-Stationen unterschiedliche Disziplinen absolviert werden. Gesucht wurden dabei Dribbelkünstler, Kurzpass-Asse und Elferkönige.
Schön war´s! 

 

By | 2018-06-17T22:17:28+00:00 17. Juni 2018|F1/F2-Junioren (U9), Featured, Fußball, Junioren, Verein|

E-junioren gewinnen die Ettlinger Stadtmeisterschaft

Mixed Mannschaft E2/E1 macht es spannend

Am 16.06.2018 trat eine aus E1 und E2 Spielern des Jahrgngs 2007, bestehende Mannschaft beim E-Jugendturnier beim SSV Ettlingen an.
Das erste Spiel gegen eine starke Auswahl des SVK Beiertheim wurde mit 0:2 verloren, wohl weil die Mannschaft noch nie so zusammen gespielt hat, Pässe gingen verloren und die Abwehr war noch nicht eingespielt. Auch mussten die Jungs von 2 x 25 Minuten auf 10 Minuten Vollgasfussball umstellen.
Das nächste Spiel gegen den FC Südstern kommte der KSV klar für sich entscheiden, durch ein 1:0 durch Omid. Der Endstand wäre noch höher gewesen, wenn alle Chancen verwertet worden wären.
Dann folgte das Spiel gegen den SSV Ettlingen 2. Hier erzielte Omid gleich zu Beginn das 1:0. Dann ein paar Fehler und dem SSV galang der Ausgleich. Und kur vor Schluss dann noch das 1:2.
Im letzten Gruppenspiel war der Gegner die Sportfreunde Forchheim 1. Hier erzielte Adnon den Siegtreffer zum 1:0. Und so langsam wuchsen die Jungs zusammen.
Somit der wer KSV 1 Gruppen Dritter und es war noch alles offen.
Im Viertelfinale traf der KSV auf den SSV Ettlingen 3 und irgendwie schien sich die Mannschaft nun gefunden zu haben. Der Führungstreffer gelang Omid nach einer traumhaften Vorlage von Karim. Das 2:0 hat sich Omid erlaufen und genau so war es ein beim 3:0 durch Joshi.
Der Gruppen 3. KSV war im Halbfinale und traf hier wieder auf den SVK Beiertheim. Das Spiel war die ersten 5 Minuten torlos aber auch sehr spannend. Dann ein gezielter Abschlag von Steve weit nach vorne, Omid läst den Ball über den Rücken nach vorne rollen, dribbelt den Torwart aus und macht die Sache klar. Der SVK versuchte aufzuholen, aber nun funktionierte alles beim KSV – die Mannschaft hatte sich eingespielt! Und stand im Endspiel gegen den DJK Durlach.
Held des Tages war ganz klar Omid, der den KSV in einem hart umkämpften Endspiel kurz vor Schluss den KSV zum 1:0 Sieg gegen den DJK Durlach geschossen hat.
Ein gelungender Fußball Samstag und strahlende Kindergesichter – so macht E-Jugend Fußball Spaß!

By | 2018-06-17T07:17:50+00:00 17. Juni 2018|E1/E2-Junioren (U11), Fußball, Junioren, Verein|

Viel Spaß beim F-Jugend-Staffel-Tag beim Karlsruher SV

Wahnsinns-Wetter. Wahnsinns-Catering. Sensationeller F-Jugend-Fußball am 09.06.2018 im Nordsternstadion. Die F3-Jungs wurden von den beiden Erfolgstrainern Jan und Markus auf jedes Spiel individuell eingestellt, kämpften, siegten, verloren, jubelten und schossen viele wunderbare Tore. Die Kinder aller beteiligten Mannschaften hatten viel viel Spaß beim hervorragend organisiertem F-Jugend-Spieltag. So macht F-Jugend-Fußball Spaß. Weiter so F3.

By | 2018-06-10T17:48:55+00:00 10. Juni 2018|F3-Junioren, Featured, Junioren, Verein|

Michi macht Trainerpause

Am 06.06.2018 wurde Trainer Michi vom Jugendleiter Martins in seine selbst gewählte Trainerpause verabschiedet. Michi braucht eine Auszeit, um wieder neue Kräfte zu tanken, sich zu sortieren und wieder mehr Zeit für sich zu haben. Bei Würstchen, leckerem selbstgemachtem Kuchen (Danke an Katrin und Maren) und Melone verabschiedete sich Michi – mit mehr Wehmut als er dachte – von 25 E1/E2 Kindern. Mit einem traumhaften Geschenk (Wohlfühlwochenende für 2 Personen) wurde Michi von den Eltern verabschiedet. Gerne würden die Eltern live dabei sein, wie Michi dieses Wochenende mit seiner Ehefrau genießt.

Alle die Michi gut kennen, fragen sich, kann er überhaupt ohne Trainer sein Leben genießen ? Michi weiß es selber noch nicht, ob und wann er wieder lautstark und voller Emotionen Kinder im Grundschulalter trainiert.

Michi wird zukünftig, Martins bei der Jugendarbeit unterstützen. Da gibt es im Hintergrund viel zu tun.

By | 2018-06-10T17:29:14+00:00 10. Juni 2018|E1/E2-Junioren (U11), Featured, Fußball, Junioren|

Staffelmeister E1 gewinnt letztes Heimspiel

Die E1 empfing am 09.06.2018 den SC Bulach. Marcel und Uwe starteten mit einer ungewohnten Aufstellung, die Abwehr spielte im Sturm und der Sturm in der Abwehr. Ein Feldspieler im Tor und Stammtorwart Emil auf dem Feld. Aber das wurde in den ersten Minuten gleich mit 2 Toren belohnt. Die E1 des KSV spielte die erste Halbzeit souverän gegen kämpferische Bulacher und so stand es zur Pause 6:0 für den KSV. Die Pause nutze der Trainer der Gäste, um seine Mannschaft zu motivieren, was auch gleich mit dem ersten Tor nach der Pause belohnt wurde. Gleich danach wieder ein Tor für den KSV zum 7:1. Doch dann war der Tabellenführer unaufmerksam und der Kampfgeist des SC Bulach wurde mit 3 Toren in Folge belohnt. Das letzte Tor erzielte dann doch der KSV zum 8:4 Endstand.
Die E1 wurde dieses Jahr verdient Staffelsieger. Jetzt stehen noch einige Turniere an. Viel Erfolg, Jungs.

Denise

By | 2018-06-10T17:17:46+00:00 10. Juni 2018|E1/E2-Junioren (U11), Featured, Fußball, Junioren, Verein|

E2 kämpft tapfer und verliert knapp

Am 09.06.2018 empfing die E2 den FC Germ. Friedrichstal 2 im Nordsternstadion zum letzten Staffelspiel der Saison.
Die Gäste begangen kämpferisch und nutzen gleich in den ersten Spielminuten einen Fehler der KSV Abwehr zur 0:1 Führung. Den Anschlusstreffer erzielte der KSV nach einem teilweise sehr holprigem Spiel 10 Minuten später. Und weitere 10 Minuten später viel der Führungstreffer zum 2:1. Der KSV fühlte sich zu sicher, vernachlässigte die Abwehr, was der Gegner zu einem Konter nutzte und so war der Halbzeitstand 2:2.
Die Pause nutzte das Trainergespann Fadil und Eric, um Ihre Mannschaft besser abzustimmen, was auch die ersten 10 Minuten nach der Pause sehr gut funktioniert hatte. Die Manndeckung passte und der Gegner kam nicht durch, doch kaum passte der KSV nicht auf nutzte der FC Germ. Friedrichtal die Chance zum 2:3. Gleich darauf folgte das 3:3 für den KSV. Und wieder verfiel die Mannschaft in alte Fehler – zu viel gedrippel, keine Anspiele und eine offene Abwehr.  So gelangen den Gästen kurz hintereinander 2 Tore zum 3:5. In den letzten 15 Minuten wurde das Spiel des KSV besser, vor allem Steve zeigte herausragende Paraden und verhinderte noch mehr Treffer der Gäste. Das Spiel endete mit einen verdienten 4:5 für den FC Germ. Friedrichstal.

Denise

By | 2018-06-10T20:38:22+00:00 10. Juni 2018|E1/E2-Junioren (U11), Featured, Junioren, Verein|

Lust auf Fußball?

Du hast Lust auf Fußball und suchst wieder eine Mannschaft, mit der du viel Spaß auf und um den Platz herum haben kannst? Dann bist du beim KSV genau richtig. Wir suchen zur neuen Saison Spieler für beide Herrenmannschaften.

Komm einfach vorbei und spiel gleich am Donnerstag, den 7.6. oder eine Woche später am Donnerstag, den 13.6. mit. Beginn ist jeweils um 19 Uhr beim KSV.

Du kannst dich aber auch direkt beim Trainer Christian Stumpf melden:
Handy 0176 40343843 oder per E-Mail: christian.stumpf@karlsruher-sv.de

Komm zum KSV!!

By | 2018-06-07T16:06:55+00:00 7. Juni 2018|Allgemein, Fußball, Herren, Verein|

FV Linkenheim – Karlsruher SV 2:5 (0:2) 30.Spieltag – 3.6.18

Verdienter KSV-Sieg zum Saisonausklang.

Nach schon länger gesichertem Klassenerhalt konnte sich die Equipe des Karlsruher SV entspannt zum Gastspiel nach Linkenheim begeben. Die Einheimischen hingegen standen mit dem Rücken zur Wand und benötigten auf jeden Fall einen Sieg, um sich final noch auf den sicheren drittletzten Tabellenplatz zu hieven. Neben dem eigenen Dreier waren sie zudem von den Ergebnissen der davor platzierten anderen Gefährdeten abhängig. Eine in jeder Beziehung nicht einfache Aufgabe, der sie sich dann auch mehr schlecht als recht entledigten. Es war der Layher/Badhofer-Truppe anzumerken, dass sie im Verlauf der Rückrunde nur wenige Erfolgserlebnisse hatte und viel zu selten mit dem nötigen Selbstvertrauen agierte. Letzteres hatten hingegen die Karlsruher wiedergewonnen und konnten so im Abschiedsspiel für Berthold Daubner eine überzeugende Darbietung abliefern. Da sich die Linkenheimer Abwehr nicht immer als sattelfest erwies, nutzte der KSV bis zwanzig Minuten vor dem Ende sein Chancenplus für einen deutlichen Vier-Tore-Vorsprung. Danach überließ man den Gastgebern zwar weitgehend das Geschehen, der Sieg war aber dennoch nie gefährdet.

Im ersten Abschnitt bestimmten vornehmlich die Mannen von Christian Stumpf das Spiel und erarbeiteten sich auch zu zahlreiche Torgelegenheiten. So köpfte Marco Wied, nachdem er seinen Kreislauf in Ordnung gebracht hatte, einen Eckball von Timo Gob aus drei Metern nur knapp am Pfosten vorbei (10.). Dann zog der quirlige Daniel Walz ab, sein Erfolg versprechender Schuss wurde aber abgewehrt (15.). Ein Versuch von Benny Bindereif aus zwanzig Metern war dagegen kein Problem für Sascha Lohner (26.). Vier Minuten später brachte Jonas Kubiak einen Freistoß scharf in den Strafraum, wo Kopfballspezialist Christopher Haupt zum 0:1 einnickte (30.). Wenig später schlug Dominik Kirchner einen traumhaften Diagonalpass auf Ehrenkapitän Daubner, der die Kugel per Kopf leicht übers Tor setzte (34). Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Hardtler im eigenen Strafraum einen KSV-Angriff noch abwehren (45.), mussten in der Nachspielzeit dann aber doch noch den zweiten Treffer hinnehmen. Eine gefühlvolle Hereingabe von Walz verwandelte Haupt nach schulmäßig anmutender Ballannahme mit einem Flachschuss neben den zweiten Pfosten zum 0:2-Pausenstand (45.+1). Auf Gastgeberseite waren bis dahin lediglich ein harmloser Schuss von Oldie Michael Hammermeister (19.) und ein weit über den Kasten gezirkelter Versuch von Hubert Badhofer (22.) erwähnenswert.

Den zweiten Abschnitt gingen die Hausherren dann druckvoll an und mit Kai Seßlers Abschluss aus zehn Metern, den die KSV-er blockierten, auch gleich zu einer Gelegenheit (47.). Die weiteren Offensivaktionen waren dann aber zu durchsichtig angelegt. Stattdessen konnte auf der anderen Seite ein Soloauftritt von Walz nur auf Kosten eines Eckstoßes gestoppt werden. Den brachte Gob im zweiten Anlauf in den Strafraum, wo einem FVL-Akteur ein unglückliches Handspiel unterlief. Daubner zeigte sich vom ominösen Punkt nervenstark und ließ Keeper Lohner mit seinem Abschiedstor zum 0:3 keine Abwehrmöglichkeit (58.). Nachdem Seßler mit einem Kopfball das KSV-Tor knapp verfehlte (61.), ereilte die Gastgeber ein weiterer Nackenschlag. Walz überlief nach einem langen Kirchner-Pass aus der eigenen Hälfte die Abwehr und legte nach innen, wo der beim Abwehrversuch vom mitgelaufenen (!) Timo Gob unter Druck gesetzte Tobias Gorenflo die Kugel unglücklich ins eigene Tor bugsierte (63.). Nach diesem 0:4 setzte kaum jemand mehr auf eine Aufholjagd. Vielmehr hatte Daubner einen weiteren Treffer auf dem Fuß, schickte das Spielgerät aus der Drehung aber weit in den Wald (66). Während anschließend die Nordsterne zunehmend ihre Aufmerksamkeitsspanne reduzierten und die bald mit Dreierkette operierenden Linkenheimer zu zahlreichen Offensivaktionen kamen, blieb das Spiel auch mit Unterstützung des Unparteiischen bis zum Schluss unterhaltsam. Der auffälligste FV-Akteur Karim Farag schoss aussichtsreich jeweils nur um Zentimeter am Pfosten vorbei (70., 84.). Kurz darauf praktizierten die Gastgeber einen schönen Angriff über den rechten Flügel, wo der junge Niklas Ritz von der Torauslinie flach in den Fünfer flankte, wo Farag zum 1:4 unbedrängt und deshalb erfolgreich abdrückte (85.). Mit einer einfachen Aktion kam der KSV trotz seiner auffälligen Sorglosigkeit wenig später noch zum 1:5. Jonas Klodwig bediente aus der eigenen Hälfte den nur unzureichend begleiteten Gob, der mit einem überlegten Flachschuss einnetzte (87.). Zwei Minuten betrieb gelang nochmals Farag bei einer identischen Situation (diesmal flankte der unermüdliche Hammermeister) Ergebniskosmetik zum 2:5 (90.). Als Coach Stumpf in der Schlussminute unter viel Beifall Bertie Daubner vom Platz holte und sich selbst einwechselte, war dem Aufsteiger kurz darauf ein gelungener Abschluss einer abwechslungsreichen und erfolgreichen Saison gelungen. Chapeau.

Den Hausherren hätte angesichts der Ergebnisse auf den anderen Plätzen indessen auch ein Sieg nichts genützt. Sie dürfen aber immerhin versuchen, in der Relegation mit dem Vorletzten der A2 den Abstieg noch zu verhindern (Hans-Dieter Brumm, Karlsruher SV).

Aufstellung: Nagel – Gelke, Kubiak, Kirchner, Daubner, Bindereif, Wied, Oldemeier, Walz, Haupt, Gob

Schiedsrichter: Semih Kalay (SC Baden-Baden)

Tore: 0:1 Haupt (30.), 0:2 Haupt (45.+1), 0:3 Daubner 58., FE), 0:4 Gorenflo (63. ET), 1;4 Farag (85.), 1:5 Gob (88.), 2:5 Farag (90.)

Zuschauer: 130

By | 2018-06-06T06:52:31+00:00 4. Juni 2018|1. Mannschaft, Fußball, Herren, Verein|